Projekt

Die lokal bestens verankerte Baugesellschaft Langrüti-Mitte plant in enger Zusammenarbeit mit der Landeigentümerschaft die Bebauung der ruhigen und auch sonst hervorragend gelegenen Parzelle Nr. 305 J in Rapperswil-Jona. Das bis anhin landwirtschaftlich genutzte Grundstück befindet sich am östlichen Siedlungsrand (Langrüti-Erlen-Stampf-Gebiet), in unmittelbarer Nähe zur Landwirtschaftszone und zum Obersee. 

 

Verschaffen Sie sich einen detaillierten Überblick über die 6 Mehrfamilienhäuser.

Download Situationsplan

 

Eine erste Planungs-Phase sieht die Erstellung von total 6 Mehrfamilienhäusern mit einer gemeinsamen Unterniveau-Sammelgarage vor. Geplant werden qualitativ hochstehende 2½- bis 5½-Zimmer-Miet- und Eigentumswohnungen, was einen guten Wohnungs- und Markt-Mix garantieren soll. Mittelfristig sind im westlichen Baugebiet nochmals 4 weitere Mehrfamilienhäuser als Ersatz-Bauten für den bestehenden Landwirtschaftsbetrieb vorgesehen. In der Planung wurde ebenfalls ein grosses Augenmerk auf die Gestaltung und Konzipierung einer einladenden und durchdachten Umgebung gelegt. So wird die Gesamt-Überbauung u.a. oberirdisch grösstenteils autofrei sein und es entstehen interessante Spiel- und Freizeitflächen. Der von Kanton und Stadt rechtskräftig bewilligte übergeordnete Überbauungsplan liegt ebenso vor wie die notwendige Baubewilligung für die Erstellung der ersten 6 Mehrfamilienhäuser inkl. Unterniveau-Sammelgarage. Mit den Bauarbeiten wurde erfreulicherweise bereits im Februar 2018 gestartet.

langrueti mitte visu eingang

Baufortschritt

SEPTEMBER 2018 – Die Aushub-Arbeiten sind abgeschlossen

 
 
 

MÄRZ 2018 - Symbolischer Spatenstich mit unserer Anker-Investorin

Die regionale ALSA Pensionskasse aus Eschenbach-Neuhaus hat die ersten beiden Mehrfamilienhäusern A + B erworben. Wir danken bestens für das Vertrauen und freuen uns auf die Zusammenarbeit!

 

 

FEBRUAR 2018 – Baustart Spezialtiefbauten